240. VOS-Chef Hugo Diederich interpretiert UOKG-Chef Rainer Wagner falsch

Der VOS-Chef Hugo Diederich interpretiert den UOKG-Chef Rainer Wagner unbewusst (oder mit voller Absicht?) falsch, wenn er ihn zitiert:

Fg Nov-Dez 2013 Seite 5 (runterladen)

Wenn UOKG-Chef Rainer Wagner schon an Wunder glaubt (das sollte man ja als Christ gelegentlich schon mal tun), dann natürlich nur in dem Sinne, dass er glaubt, dass der VOS-Chef Hugo Diederich von selbst einsieht (was wirklich ein Wunder wäre), dass er wegen Unfähigkeit, einen Opferverband ordentlich zu leiten, freiwillig abdanken und Platz machen muss für andere, die es offensichtlich besser können, z. B. Rainer Wagner. Wenn der VOS-Chef Hugo Diederich den UOKG-Chef Rainer Wagner hier missversteht, so ist dies nur allzu verständlich, denn wer sieht schon gern seine eigene Unfähigkeit ein?

Wenn UOKG-Chef Rainer Wagner in der Krise fest an der Seite des Verbandes steht, so meint er mit Verband die VOS-Mitglieder und nicht den VOS-Vorstand mit Hugo Diederich an der Spitze, der den Verband in die Krise geritten hat. Er fühlt sich mit der VOS ( 29 Jahre) verbunden (wie ich 28 Jahre). Wir beide fühlen uns sicher nicht mit dem Vorstand verbunden.

Weiter wird vom VOS-Chef Hugo Diederich verlautet:

Fg Nov-Dez 2013 Seite 5 (runterladen)

Wobei Hugo Diederich wieder unbebewusst (oder mit voller Absicht?) verkennt, dass Rainer Wagner nicht ihn, Hugo Diederich, mit “Kameradinnen und Kameraden” meint, denen er “Mut” zuspricht (welchen “Mut” braucht Hugo Diederich???), sondern natürlich die vielen VOS-Mitglieder (darunter auch ich), die unter der falschen Regie von Hugo Diederich leiden. Rainer Wagner macht sich aus Solidarität Gedanken, wie man die VOS-Mitglieder vom Joch “Hugo Diederich” befreien kann und nicht wie Hugo Diederich “ermutigt” werden kann, die VOS-Mitglieder weiter an der Nase herumzuführen.

Die Befreiung kann natürlich nur so geschehen, dass Hugo Diederich abdankt und den Weg zur Erneuerung der VOS freigibt. Wenn er das nicht von selber einsieht, muss er auf  einer Sonder-Generalversammlung, die noch einzuberufen wäre, durch Abwahl zum Abdanken gezwungen werden (möglichst noch vor April 2014, wo eine GV sowieso stattfinden müsste).

Ein Gegenkandidat, der ja für eine solche (für Hugo Diederich natürlich peinlichen) Abwahl nötig wäre, ist ja am Horizont schon sichtbar: Rainer Wagner. Seinen ganzen Artikel in der “Freiheitsglocke” kann man in der VOS-Homepage runterladen.

Weiterlesen:

239. Was passiert mit der VOS im Jahr 2014?

Verfasser K.

Gratis Counter by  GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Free Counter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.